Karriereleiter

Karrerieziele in der Pandemie – wohin geht der Trend für junge Leute?

Was sind die beliebtesten Unternehmen 2021? Welche Eigenschaften machen einen Arbeitgeber attraktiv? In der Krise hat sich einiges geändert. Wir zeigen Ihnen worauf es für Young Professionals am meisten ankommt!

"back to basic" Die Wünsche der Young Professionals haben sich gewandelt

Das ist kurz gesagt das Resultat der Universum Young-Professional-Studie 2021.

Von Oktober bis März 2021 wurden 16.600 junge, berufstätige Menschen aus Deutschland dazu befragt, was der ideale Arbeitgeber mitbringen müsste und in welchem Unternehmen sie sich vorstellen könnten künftig Karriere zu machen.

Das Ergebnis: Die Vorlieben der jungen Berufstätigen haben sich verschoben – weg von den Tech Riesen wie Apple und Co. und den Neulingen wie Zalando, die einst ganz hoch im Rennen bei den Nachwuchskräften waren. Der Trend geht ganz klar zurück zu den alt eingesessenen deutschen Traditionsunternehmen. Dafür gibt es wohl mehrere Gründe – in unsicheren Zeiten besinnt man sich auf wesentliche Werte…

Am Anfang der Pandemie schraubten zahlreiche Unternehmen ihre Recruiting-Maßnahmen drastisch zurück oder legten sie gar komplett aufs Eis. Dies machte es den jungen Absolventen natürlich unsagbar schwer, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, weshalb der Wunsch nach einem sicheren Arbeitsplatz geradezu auf der Hand liegt.

In den letzten Jahren schaffte es das Kriterium „sichere Beschäftigung“ bei der Befragung der Young Professionals nicht einmal in die Top 10 der Karrierepräferenzen – 2021 war es jedoch eine der dritt wichtigsten Anforderungen an einen Arbeitgeber.

Was das Arbeiten im Homeoffice angeht gehen die Meinungen der Berufseinsteiger auseinander. Die eine Hälfte der Befragten hat großes Interesse an Remote Work – bei Absolvent*innen aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwesen und Naturwissenschaften waren es sogar zwei Drittel. 

Die anderen 50 % der Teilnehmenden gaben an, Angst vor Isolation und weniger sozialen Kontakten im Team zu haben. Auch wird befürchtet, dass das Onboarding von Zuhause aus nicht so zielführend sein könnte wie vor Ort und dass Mitarbeiter, die weiterhin aus dem Office aus arbeiten von dem/der Chef*in bevorzugt werden.

Einige Aspekte wie Prestige, Firmenvorteilsprogramme und Work-Life Balance haben während der Corona-Pandemie deutlich an Bedeutung für junge Menschen verloren.

Woran das liegt? Smetana, die Deutschlandchefin bei Universum gibt dazu in einem Interview mit der „Wirtschaftswoche“ die Vermutung an, dass all diese Benefits in Betracht eines drohenden Jobverlustes einfach gar nicht mehr so wichtig erscheinen mögen. Auch das durch die Pandemie erzwungene Homeoffice hat mit Sicherheit Auswirkungen auf diesen Wandel. So konnte Remote Work zum Beispiel bei dem ein oder anderen jungen Menschen dazu beitragen, mehr Work-Life-Balance zu verwirklichen.

Auf der anderen Seite wächst der Wunsch nach Anerkennung und Respekt vor Mitarbeiter*innen und Kolleg*innen.

Beim Thema respektvolles Miteinander handelt es sich um eine gesamtgesellschaftliche Entwicklung, die jedoch durch die Krise zusätzlich verstärkt wurde und anscheinend besonders für junge Leute entscheidend ist.  Das Verlangen nach Anerkennung der eigenen Arbeit schürt jedoch wohl daher, dass die Leistung bei Remote Work weniger transparent für Vorgesetzte zu sein scheint, als im Office. 

Niemand will nur eine „Nummer im System“ sein, die einfach so austauschbar ist – das wurde erst recht in der Krise bewusst. Kleinere und mittelständische Unternehmen haben hier den Vorteil.

Die deutschen Arbeitgeber haben im diesjährigen Ranking bei den jungen Leuten sehr gut abgeschnitten. Diese Tendenz lässt sich dadurch begründen, dass in einer Krise wie der Corona Pandemie der Arbeitgeber die Lage im eigenen Land nun mal besser überschauen kann. Für Mitarbeiter*innen und Bewerber*innen suggeriert das wohlmöglich mehr Sicherheit.

Attraktiver Arbeitgeber für junge Berufstätige sein

Da Sie jetzt wissen, was den jungen Leuten im Arbeitsleben besonders wichtig ist und wie sich die Bedürfnisse der Young Professionals gewandelt haben, können Sie zielgenau reagieren. Begegnen Sie den jungen Talenten mit passenden Botschaften, sodass klar wird, dass sie sich in Ihrem Unternehmen sicher, geschätzt und respektvoll behandelt fühlen können. Ergreifen Sie die passenden Maßnahmen, um Ihre Wunschkandidat*innen zu erreichen und sie von sich als Arbeitgeber zu begeistern.

Sie möchten wissen, welche Unternehmen 2021 am beliebtesten unter jungen Menschen waren? Eine Liste der Top 5 der verschiedenen Fachbereiche finden Sie hier.

job union weisses Handy auf Weltkarte
get it done!

Rufen Sie uns an

Die Job-Union unterstützt Sie dabei geeignete Kandidaten für Ihre Vakanz zu finden. Wir helfen Unternehmen dabei sich einen Überblick über den Markt der Stellenbörsen zu verschaffen und geeignete Medien für die Veröffentlichung Ihrer Stellenanzeigen zu finden. Wir sorgen für einen optimalen Auftritt in Social Media und übernehmen die aktive Personalsuche für Sie! Dabei wird jeder Kunde individuell beraten und abhängig vom Budget und der zu besetzenden Stelle werden Ihm geeignete Konzepte angeboten. Schalten Sie Ihre Anzeige günstiger als bei den Stellenbörsen! 

No Comments

Post A Comment

Share via
Copy link