Mitarbeiterin mit Maske im Homeoffice

Recruiting in der Corona Krise: Warum es gerade jetzt Sinn macht, Stellenanzeigen zu schalten

Neue Mitarbeiter einstellen statt die Recruiting-Bremse zu ziehen – trotz, oder gerade wegen der Corona-Krise? Die Auswirkungen der Pandemie sind in ganz Deutschland zu spüren. Die Zahl der Menschen in Kurzarbeit steigt auf 6,7 Millionen. Nicht verwunderlich, dass viele Unternehmen das Recruiting zum stehen gebracht haben. Aber ist das zielführend?

Einstellen oder nicht einstellen – das ist hier die Frage

 

Sobald die Wirtschaft eine Krise erlebt und die Umsätze wegfallen, ist die erste Reaktion der Unternehmen meist klar: Recruiting-Stop. Warum sollten Sie auch gerade jetzt nach neuem Personal suchen? Dies ist auch während der Corona-Pandemie oft der erste Impuls. Doch die Krise ist nur temporär. Wie die aktuelle KfW Studie zeigt, fehlen Fachkräfte auch nach Corona vor allem im Gesundheitswesen, in der Immobilienwirtschaft, und der IT. Offene Stellen bleiben in einem Fünftel der Mangelberufe länger als 160 Tage unbesetzt. Manche Unternehmen könnten nach der zweifellos harten Krise mit zu wenig Personal dastehen, wenn wieder Aufschwung herrscht. Vor allem gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte, die heute entlassen werden, werden dann wieder kaum oder gar nicht zu finden sein.

 

Wer in der Krise handelt, wird am Ende gewinnen.

 

Die derzeitigen Umstände führen zu neuen Herausforderungen, aber auch zu ergreifbaren Möglichkeiten. Die letzte schwere Wirtschaftskrise vor über zehn Jahren war vielen Betrieben eine Lehre. Sie setzen alles daran, die aktuelle Situation zu überstehen, ohne die Personalbeschaffung aufs Eis zu legen und ohne ihre Mitarbeiter vorschnell zu entlassen. Jetzt ist genau die richtige Zeit Ihren Recruiting-Prozess nachhaltig zu verbessern, denn Sie haben nun die einmalige Gelegenheit, über festgefahrene Methoden zu reflektieren und diese dann neu und verbessert aufzusetzen. Wir zeigen Ihnen im Folgenden, welche Chancen sich durch die Corona-Krise sogar für Recruiting ergeben.

Home Office – Die Erreichbarkeit der potentiellen Kandidaten steigt


Viele Arbeitnehmer arbeiten bereits im Home Office, viele weitere Menschen bleiben nach Möglichkeit und auf Empfehlung ebenfalls Zuhause. Die aktuelle Situation wird daheim ausgeharrt – das bedeutet jedoch auch, dass die potentiellen Bewerber nun hervorragend erreichbar sind. Recruiter bekommen jetzt schneller und mehr Feedback. Diese Chance sollte aktuell erst recht wahrgenommen werden, wenn die Konkurrenz zu schlafen scheint.

Weniger Konkurrenz- jetzt den zeitlichen Vorsprung nutzen


Da viele Firmen ihre Maßnahmen aktuell noch zurückgefahren haben, herrscht weniger Konkurrenzdruck. Bisher musste der gesamte Markt um wenige Top-Kandidaten kämpfen – jetzt ist das Bild ein anderes: Für Unternehmen bietet sich aktuell die Möglichkeit, hochqualifizierte Arbeitnehmer zu rekrutieren, die kurz zuvor panisch von einem anderen entlassen wurden. Allgemein denken viele Firmen erst wieder an das Thema Personalbeschaffung, wenn die Märkte wieder an Aufschwung gewinnen. Diese müssen sich dann allerdings mit dem begnügen, was noch übrig ist. „Antizyklisches” Recruiting verschafft Ihnen einen zeitlichen Vorsprung. Werden Sie jetzt aktiv und sehen Sie nicht dabei zu, wie Ihnen die am besten geeigneten Kandidaten entgehen. Rauschen Sie lieber selbst auf der Überholspur an Ihrem Wettbewerb vorbei, sobald die Wirtschaft wieder Konjunktur erlebt.

Interne Kapazitäten bleiben größtenteils frei – jetzt Recruiting-Prozesse optimieren


Viele Personaler sitzen jetzt im Home Office und haben weniger Arbeit auf dem Tisch, da ihr Unternehmen weniger recrutiert. Nehmen Sie sich jetzt die Zeit, Ihre Recruiting-Prozesse zu optimieren. Welche Stellen sind über welche Kanäle zu besetzen? Ist ihr Kriterienkatalog auf dem neusten Stand? Sind die Anforderungen treffend beschrieben und auch mit den Qualifikationen abgeglichen? Hinterfragen Sie etablierte Prozesse und stellen Sie sich dabei die Frage, was Sie wirklich von Ihren Kandidaten wissen wollen. Wenn Sie als Personaler wissen, wo die Reise hingehen soll, können Sie sich auch die passenden Weggefährten aussuchen. Arbeiten Sie jetzt auch aktiv an der Kandidatenansprache. Potenzielle Talente sind so flexibel und einfach zu erreichen wie nie – und das jederzeit und ohne Druck der Konkurrenz. Überlegen Sie sich in dieser schweren Zeit, wie Sie Job-Suchenden eine neue Perspektiven geben können. Nur so lernen Sie mit der gegebenen Situation umzugehen und wachsen wohlmöglich sogar darüber hinaus.

 

we take care of it!

Wir stehen Ihnen in dieser Krise zur Seite!

Sie wollen jetzt mit Ihrem Recruiting durchstarten und dem Wettbewerb voraus sein, wenn die Konjunktur wieder anzieht? Wir unterstützen Sie gerne dabei!

Die Job-Union ist eine aufstrebende Agentur für Personalmarketing, die sich auf Stellenanzeigen spezialisiert hat. Wir verschaffen unseren Kunden einen Überblick über die Welt der Online-Stellenbörsen und helfen Ihnen bei der Schaltung von Stellenanzeigen.  Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich.

No Comments

Post A Comment